Inhalte der Weiterbildung

Unternehmensherausforderungen

Versorgungsunsicherheit, Lieferengpässe und Ressourcenknappheit sind seit der Coronapandemie für viele Betriebe eine große Herausforderung geworden. Die Sorge dadurch, eine kontinuierliche Produktion und damit auch einen sicheren Arbeitsplatz für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht gewährleisten zu können, betrifft immer mehr Unternehmen. Zusätzlich verschärft die Krise in der Ukraine die Lage. Die steigenden Energiepreise und die damit einhergehende Unsicherheit, weiterhin mit Energie beliefert zu werden, führt zu existenziellen Sorgen bei Geschäftsführenden und Mitarbeitenden. Die vorgestellten Herausforderungen zeigen, dass es jetzt notwendig ist, Unternehmen zukunftssicherer aufzustellen, indem Energie und Ressourcen in allen Bereichen des Betriebes eingespart und effizienter genutzt werden. Damit dies gelingt, ist es unumgänglich, dass Mitarbeitende und Geschäftsführende die Nachhaltigkeit in ihren alltäglichen Arbeiten praktisch umsetzen und leben. Die Lösung dazu heißt: GEKONAWI.

Sichtbarmachung

Die Weiterbildung GEKONAWI bietet wissenschaftlich fundierte Methoden, wie Prozesse im Unternehmen bezüglich ihren Ressourcen- und Energieverbräuchen untersucht werden können. Dadurch gelingt es, Verschwendungen von Rohstoffen und Energie aufzudecken, den Ressourcen die Kosten gegenüber zu stellen und schnell Lösungen entwickelt zu können, diese Prozesse langfristig nachhaltiger zu gestalten. Dies bedeutet unter anderem, dass somit auch weniger Energie und Ressourcen für die Arbeitsprozesse benötigt werden. Somit sinkt der Druck durch die Versorgungsunsicherheit, der Lieferengpässe und die Ressourcenknappheit auf das Unternehmen und die Auswirkungen der Energiekrise werden deutlich abgemildert.

Mitarbeitendeneinbindung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei den oben genannten Herausforderungen an einer Schlüsselposition, da sie häufig ihre alltägliche Arbeitsprozesse am besten kennen und dadurch einen hohen Einfluss auf die Nachhaltigkeit eines Unternehmens haben. GEKONAWI bietet dazu den Mitarbeitenden einen optimalen Einblick in die Themen der Nachhaltigkeit und vermittelt Methoden zur nachhaltigen Arbeitsprozessgestaltung, sodass die Mitarbeitenden das Gelernte sofort in ihrer alltäglichen Arbeit umsetzen können. Zusätzlich werden die zukünftig nötigen Kompetenzen der Nachhaltigkeit verdeutlicht und die dazu nötigen Herangehensweisen der Kompetenzvermittlung gezeigt. Somit wird dem Fachkräftemangel entgegengewirkt und die Bindung zum Unternehmen gestärkt. Die motivierten Mitarbeitenden tragen dadurch kurz- und langfristig dazu bei, dass Unternehmen nachhaltig und damit zukunftsfähig aufzustellen.

nachhaltige Arbeitsprozesse

Um auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen als Unternehmen reagieren zu können, bietet GEKONAWI optimale Hilfsmittel, um auf der einen Seite Arbeitsprozesse nachhaltiger zu gestalten und auf der anderen Seite den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zukünftig benötigten Kompetenzen zu vermitteln. Somit können Energie und Ressourcen eingespart und dem Fachkräftemangel begegnet werden. Dies führt zu einer Steigerung der Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens.

Arbeitsprozesse

Modul I

Im ersten Modul lernen Sie die Dimensionen der Nachhaltigkeit kennen und verknüpfen diese mit Ihren alltäglichen Arbeitsprozessen. Sie führen eine erste Analyse eines Ihrer Arbeitsprozesses durch und schauen, welche Auswirkung Ihr Prozess auf die Nachhaltigkeit Ihres Unternehmens hat. Ausgehend davon führen Sie Überlegungen zu einer nachhaltigen Arbeitsprozessgestaltung durch. Die dafür benötigten Hilfsmittel werden anschaulich im Modul erklärt. Unter anderem lernen Sie die Methode der Ressourcenkosten- rechnung kennen, die Ihnen einen Überblick über das Verhältnis der eingesetzten Ressourcen und Kosten gibt. Daran anschließend überlegen Sie, wie die gewonnenen Erkenntnisse für eine Nachhaltigkeitsberichterstattung und eines CO2-Reportings genutzt werden können und lernen, welche Daten dazu üblicherweise verwendet werden.

Nach dem Modul sind Sie in der Lage, …

  • Ihre Arbeitsprozesse nachhaltig zu gestalten.
  • eine Ressourcenkostenrechnung durchzuführen.
  • erste Überlegungen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung und zum CO2-Reporting vorzunehmen.
Kompetenzen

Modul II

Im zweiten Modul befassen Sie sich mit den Themen des Lernen und Ausbilden für nachhaltiges Wirtschaften. Sie erarbeiten sich eine konkrete Arbeitssituation, ausgehend von dem Arbeitsprozess aus dem ersten Modul, welcher nachhaltiger werden soll. Dazu formulieren Sie konkrete Problemstellungen, schauen, welche Kompetenzen in dieser Situation benötigt werden und wie eine mögliche Aufgabenstellung für Auszubildende oder Mitarbeitende aussehen könnte. Sie lernen dazu die nötigen Methoden und Hilfsmittel direkt an ihrem Beispiel kennen und können diese direkt anwenden bzw. testen. Für die Umsetzung eignen Sie sich ein Kompetenzmodel an, welches zukünftige benötigte nachhaltige Kompetenzen aufzeigt. Gleichzeitig bekommen Sie Methoden an die Hand, die es Ihnen ermöglicht, eine nachhaltige Kompetenzentwicklung durchzuführen und somit langfristig für die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens beitragen zu können.

Nach dem Modul sind Sie in der Lage:

  • Lernen und Ausbilden im Bereich des nachhaltigen Wirtschaftens gestalten
  • zukünftig Kompetenzen der Nachhaltigkeit erkennen
  • Kompetenzen einschätzen und entwickeln

Melden Sie sich gerne für einen unverbindlichen Informationstermin bei uns!

    Wer stellt die Anfrage?


    Worum geht es in der Anfrage?


    Danke für Ihr Interesse, wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.